Um was geht es?

Die meisten Unternehmen arbeiten auch heute noch mit Managementmodellen, die im Kern bereits über 100 Jahre alt sind. Damals war die Welt noch relativ planbar und überschaubar. Gerade die klassische Pyramide ist als Organisationsform zu diesem Zeitpunkt ein revolutionärer Schritt gewesen.

Die Welt hat sich weiter verändert, ist schneller, dynamischer, globaler, digitaler und damit komplexer, d.h. immer weniger planbar geworden.

Viele Unternehmen erleben heute, dass ihr Managementsystem immer weiter unter Druck gerät. Häufig wird der Versuch unternommen, die Effizienz noch weiter zu steigern, die Spesenregelungen noch restriktiver zu handhaben, den Arbeitsraum zu verdichten, die Arbeitszeit zu erhöhen, weniger zu zahlen, mehr Leistung zu fordern, Out-Sourcing zu betreiben und die Organisation immer wieder zu optimieren. Und so gleicht das Managmentmodell in vielen Firmen dem Beitragsbild – einer ständigen Dauerbaustelle, Tendenz steigend.

Andere stürzen sich in neue Methoden und Modelle wie Scrum, Design Thinking, Holacracy – die Liste liesse sich fast beliebig ergänzen. Das eigentliche Thema wird dabei aber selten berührt.

Höher, weiter, schneller funktioniert immer seltener

Denn in fast allen Fällen, wird irgendwann immer klarer, dass diese Massnahmen einfach nicht mehr zum gewünschten Ergebnis führen und stattdessen sich dazu auch noch negativ für das Unternehmen auswirken. Das Vertrauen in die Organisation schwindet, statt Zusammenarbeit fokussiert sich jeder (noch) mehr auf sich, Mitarbeitende sind zunehmend demotiviert und nicht selten erhöht sich auch die Quote der krankheitsbedingten Ausfälle.

Menschen, die an diesem Punkt stehen, fragen sich dann schnell: Was kann ich jetzt tun? Wie geht es weiter? Was gibt es für Alternativen? Und hier kann HR aus unserer Erfahrung heraus eine aktiv gestaltende Rolle einnehmen. Daher hilft es, sich bereits mit dem Thema etwas befasst zu haben, um dann punktgenau Impulse setzen zu können.

Was wir mit euch machen werden

In den 2.5h Workshop werden wir euch zunächst einen kleinen Überblick über die Veränderungen der Managementmodelle geben, die vor allem durch Frederick Winslow Taylor geprägt wurden.
Dann führen wir euch in ein Denkmodell ein, das es euch einfacher macht, Sichtweisen und Überzeugungen nach denen Unternehmen handeln, besser nachvollziehen und einschätzen zu können.

Denn hierdurch seid ihr viel besser in der Lage, euch die Frage zu beantworten, wo euer Unternehmen steht, wie die nächsten Schritte aussehen könnten und was ihr aus HR-Sicht dazu beitragen könnt.
Ihr lernt unterschiedliche Wege kennen, eine Veränderung zu initiieren, erhaltet einen Überblick über bekanntere Alternativen zur Pyramide und könnt so viel besser die weitere Entwicklung eures Unternehmens beeinflussen.

Im Anschluss daran besteht noch ausreichend Gelegenheit, den Abend gemeinsam ausklingen zu lassen.

Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit euch!

Herzliche Grüsse
Ralf und Andreas

Übersicht

Thema: Kurz-Workshop
Zielgruppe: HR-Praktiker, die ihr Unternehmen mitgestalten möchten
Dauer: 3h
Ort: me&me GmbH, Limmatstrasse 119, 8005 Zürich oder in-house
Teilnehmer:  max. 8 Teilnehmer; die Durchführung ist ab 4 Teilnehmer garantiert
Kosten: CHF 120.- inkl. Mwst

Share This