Worum geht es?

Das AUGENHÖHEcamp bietet die Möglichkeit für eine Vertiefung ganz unterschiedlicher Themen und schafft dazu ein Lernraum. Hier unterstützen sich UnternehmerInnen, GeschäftsführerInnen, Organisationsentwickler, Personaler sowie engagierte MitarbeiterInnen gegenseitig, helfen bei der Lösung konkreter Probleme, bieten Feedback an, hinterfragen Vorgehensweisen und eigene Gewohnheiten.

Fragestellungen können aus allen Bereichen einer Organisation stammen, HR, allgemeine Zusammenarbeit, Geschäftsführung, Organisationsentwicklung wie z.B.

  • „Wie können wir mehr auf AUGENHÖHE miteinander arbeiten?“
  • „Welche organisatorischen Strukturen begünstigen das Arbeiten auf AUGENHÖHE?“
  • „Was bedeutet überhaupt AUGENHÖHE?“
  • „Wie können wir unsere Organisation weiterentwickeln, um den Weg in Richtung AUGENHÖHE einzuschlagen?“

Wer einen kleinen Rückblick auf das AUGENHÖHEcamp 2017 in Zürich werfen möchte, der wird hier fündig.

Mehr über AUGENHÖHE

Ende September feiert der letzte Film „AUGENHÖHE macht Schule“ in Köln Premiere, nur 4 Tage später auch in Zürich (Anmeldung hier).

Wir haben auf dieser Seite einige Informationen zum Projekt sowie den bisherigen Filmen zusammengestellt. Diese zeigen alle spannende Unternehmen, die zeigen, dass Arbeiten auch anders geht.

Die offizielle Webseite des Projekts bietet darüber hinaus noch den Einstieg zu der Community von Augenhöhe, über die u.a. Vernetzung mit anderen Menschen ermöglicht wird, die sich für das Thema interessieren.

Auf einen Blick

Art: interaktive Un-Konferenz (BarCamp / OpenSpace Format, mehr dazu hier)
Zielgruppe: Jeder, der sich für das Thema interessiert
Termin: Freitag, 05. Oktober 2018, 09:00 bis 17:00
Ort: Karl der Grosse, Kirchgasse 14, 8001 Zürich
Teilnehmer: max. 70
Kosten: CHF 119 (early bird), CHF 139 (regulär)

Share This