Wir arbeiten am Paradigmenwechsel der Wirtschaft

,Wir sind überzeugt: unsere Wirtschaft braucht den Paradigmenwechsel

Wir sind davon überzeugt, dass wir vor einem tiefgreifendem Wandel in der Wirtschaft stehen. Dieser wird sich über kurz oder lang auch auf unsere gesamte Gesellschaft ausweiten.
In unserer individuellen Entwicklung haben wir beide bereits mehrfach persönliche Paradigmenwechsel durchlaufen. Diese haben zum Teil sehr tiefgreifende Veränderungen mit sich gebracht. Als wir uns 2010 im Rahmen eines Persönlichkeitsentwicklungsprogramms kennengelernt haben, stecken wir beide in einer tiefgreifenden Veränderungsphase. Damals wussten wir noch nicht, dass wir Ende 2012 darüber nachdenken würden, wie wir künftig gemeinsam zusammenarbeiten würden.

Die Idee entstand Weihnachten 2013

Der Impuls zur Zusammenarbeit kam von Andreas. Und so war Ralf anfänglich zunächst eher zurückhaltend. Denn die eigene Idee / Vision mit jemand anderem teilen, war gar nicht so einfach.
Zu diesem Zeitpunkt hatte Andreas mit Andreas Messerli Coaching seine Coaching-Firma bereits etabliert. Er hatte eine Karriere als Spitzensportler (Skiakrobatik) hinter sich. Sein eigenes, abruptes verletzungsbedingte Karriereende hat er zum Anlass genommen, ein Coaching-Konzept für den Spitzensport-Bereich zu entwickeln. Denn die meisten sind nicht darauf vorbereitet, wenn die erfolgreichen Jahre abrupt enden. Wie also kann ein Mensch sich in der Blüte seiner Leistungsfähigkeit auf seine Stärken besinnen und damit schon die Grundlage für später schaffen? Eine Idee, die sich nicht nur auf den Sport beschränkt.

Ralf war zu diesem Zeitpunkt mit seiner Firma, der Human Factor GmbH, in Projekteinsätzen bei den grossen Finanzdienstleistern der Schweiz im Einsatz. Durch eigene Erfahrungen ist ihm bewusst geworden, was möglich ist, wenn der Mensch im Projekt auch wahrgenommen wird, effektiv Zusammenarbeitet und nicht ständig behindert wird. Denn er schaffte es immer wieder, ganz unterschiedliche Projektteams zusammenzuführen. Natürlich gab es auch die Schattenseiten, dort wo es nicht funktionierte. Die Idee den Mensch im Projekt stärker zu unterstützen war geboren. Nur hatte er noch keine konkrete Idee, wie dies möglich ist.

2014 – wir schaffen gemeinsame Grundlagen

Im Frühjahr 2014 tasteten wir uns langsam an eine gemeinsame Idee heran. Geteilte Werte, persönliche Visionen, ausarbeiten, zusammenführen. Wir haben uns dafür einige Monate Zeit genommen und es hat sich gelohnt. Denn das Ergebnis hat auch noch Gültigkeit für uns.

Und nicht ohne Grund, begleiten wir vor allem bei Transformationen die Inhaber zunächst dabei, ihre gemeinsame Vision zu schärfen oder gar neu zu entdecken. Denn wir sind absolut davon überzeugt, dass eine starke und authentische Vision, vielen Menschen Sinnkopplung ermöglicht und damit mehr Ausrichtung ermöglicht, als es jedes nette Strategiepapier je schaffen würde.

Wie wir zum Namen «me&me» kamen

Neben vielen grundsätzlichen Fragen, war uns die Frage nach dem Firmennamen essentiell. Denn heute so, morgen so macht wenig Sinn. Es dauert also etwas. Brainstorming, Mind Maps zeichnen, neue Vorschläge ausarbeiten, Englisch-Deutsch testen – so richtig überzeugte uns nichts. Jeder, der diesen Prozess schon einmal durchlaufen hat, der weiss, dass dies seine Zeit braucht.

Und in vollem Bewusstsein dessen, haben wir uns zunächst für einen temporären Arbeitsnamen entschieden. Den brauchten wir, da wir einen gemeinsamen Google-Kalender zum Abstimmen der Arbeitstreffen einrichten wollten. Das „Projekt MeMe“ war geboren. Unsere Idee war dafür simpel: MEtz & MEsserli wie auch MEsserli & MEtz – Gleichwertigkeit as it’s best. Allerdings dauerte es noch bestimmt 2 Monate, bis ein Partner von uns den Namen durch Zufall hörte. Er war hellauf begeistert ob unserer tiefgründigen Namens-Wahl. Denn im Englischen steht me ja auch für ich. Ich, Du (aus meiner Sicht), wir beide gemeinsam.

me&me war geboren.

Ralf Metz

LinkedIn Twitter Xing Facebook

1979 in Nähe von Frankfurt am Main geboren, gerade noch an der Grenze von Bayern zu Hessen.
1998 im Banking Umfeld eingestiegen und schnell seine Liebe für Veränderungen und die Zusammenarbeit mit Menschen entdeckt.
2008 Umzug nach Zürich. Dort zunächst Credit Suisse, anschliessend UBS, SwissRe

• Intensivausbildung im Rahmen der wertschätzenden Kommunikation
• Diplomausbildung für angewandtes Coaching
• 17 Jahre Erfahrung als Projektleiter, IT Analyst und Business Expert in kleinen bis sehr grossen, globalen Projekten in unterschiedlichen internationalen Unternehmen aus dem Banking sowie der Rückversicherungsbranche

 

Andreas Messerli

LinkedIn Twitter Xing Facebook

Geschäftsführender Partner von me&me sowie Inhaber von Andreas Messerli Coaching im Bereich Einzelcoaching und Sportcoaching.

• diplomierter Coach Swiss Coaching Association (SCA)
• Diplomausbildung für angewandtes Coaching
• Intensivausbildung im Rahmen der wertschätzenden Kommunikation
• Kommunikation (und GfK Intensivworkshop-Assistenz)

Während elf Jahren arbeitete ich in verschiedenen IT Abteilungen bei einer Schweizer Grossbank in Zürich und absolvierte berufsbegleitend eine Ausbildung zum dipl. Techniker HF Informatik.

Mehrjähriges Mitglied der Schweizer Skiakrobatik Nationalmannschaft in der Disziplin Aerials (Springen), Welt-Cup Podium, Finalteilnahme an Weltmeisterschaften, Schweizermeister.

Melde Dich für unseren Newsletter an!

Melde Dich für unseren Newsletter an!

Du erhältst von Zeit zu Zeit per eMail aktuelles über uns, Blog-Artikel, Events und spannende Medien rund um die neue Arbeitswelt.

Du hast Dich erfolgreich für unseren Newsletter angemeldet!